Angebot

Die TDC-Zeichen und die neue ASR A1.3

04.04.2013

Die neue Version ASR A1.3 „Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung“  ist gerade ins Leben gerufen. Die ASR 1.3 übernimmt die neuen Zeichen der DIN EN ISO 7010 und regelt somit den aktuellen Stand der Sicherheitskennzeichnung.

Die gesamten Regeln finden Sie auf der Webseite der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin unter

www.baua.de/de/Themen-von-A-Z/Arbeitsstaetten/ASR/pdf/ASR-A1-3.pdf?__blob=publicationFile&v=7

Die Zeichen der Firma TDC entsprechen den aktuellen Vorschriften und können daher sicher angewandt werden. Als Hersteller von Sicherheitskennzeichnungen  sorgen wir dafür, dass unsere Zeichen Sicherheit gemäß den neuesten Standards gewährleisten.

Die TDC-Zeichen und die neue ASR A1.3

Bestellen Sie den TDC-Newsletter

Seien Sie auf dem Laufenden:
Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

Der Verwalter der personenbezogenen Daten ist TOP - DESIGN CHWASZCZYNO Chudzyński Stupnicki Sp. j. mit Sitz in ul. Oliwska 166, 80-209 Chwaszczyno (im Folgenden „Gesellschaft“). Der Verwalter berief einen Datenschutzbeauftragen, der unter der folgenden E-Mail-Adresse: bzw. per Post: ul. Oliwska 166, 80-209 Chwaszczyno erreichbar ist. Die personenbezogenen Daten werden zwecks Übermittlung von Handelsinformationen durch die Gesellschaft hinsichtlich der Angebote der Gesellschaft in elektronischer bzw. telefonischer Form (je nach der Wahl) bzw. zwecks zur-Verfügung-Stellens der personenbezogenen Daten der Kurierfirma hinsichtlich des Vor- und Nachnamens, der Anschrift, der Telefonnummer zwecks Abwicklung und Lieferung der Bestellung, aufgrund der unter Art. 6 Abs. 1 N. a der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG [Datenschutz-Grundverordnung] (im Folgenden DSGVO) verarbeitet. Die personenbezogenen Daten können den Angestellten bzw. den Mitarbeitern der Gesellschaft sowie auch den die Gesellschaft unterstützenden Trägern aufgrund der beauftragen Leistungen und gemäß den abgeschlossenen Datenüberlassungsverträgen offenbart werden. Jede Person hat das Recht, zum Inhalt ihrer Daten zuzugreifen, sie zu berichtigen, zu löschen, die Verarbeitung zu beschränken, die Daten zu übertragen, das Recht, einen Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einzulegen sowie das Recht, ihre Zustimmung jederzeit ohne Einfluss auf das Verarbeitungsrecht zurückzunehmen, sowie auch das Recht, eine Beschwerde beim Präsidenten des Amtes für den Personaldatenschutz einzulegen, wenn sie denkt, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten die Vorschriften der DSGVO verletzt. Die Angabe der Daten ist freiwillig.